11. November 2014


Dienstag, 11.11. 10:00-18:00 Fanny Hensel-Saal

Symposium: Musiktheorie im Fluss
Symposium mit Referenten des Shanghai Conservatory of Music und norddeutscher Musikhochschulen


Programm


10:00-10:30
Oliver Korte (Lübeck)
Satzmodelle der Renaissance. Ausblick auf einen Band der Schriften der Musikhochschule Lübeck“.


10:30-11:00
Jan Philipp Sprick (Rostock)
Musikalische Ambivalenz – methodische Überlegungen und analytische Beispiele.


11:00-11:30
Reinhard Bahr (Hamburg)
„ … womit ihr später arbeiten werdet“ (R. Wagner) –
Die Fuga in g, BWV 861 (1722) von J. S. Bach: Spuren der Rezeption.


12:00-12:30
ZHANG, Wei (Shanghai)
Serial Music In China.
The Development of Technique and Theory of Serial Music During 1980 and 1990.


12:30-13:00
JIA, Daqun (Shanghai)
Structural Counterpoint.
Paper on the Own Theory Including Examples of the Compositional Practise.


14:30-15:00
Fredrik Schenk (Hamburg)
Interkulturelle Aspektbetrachtung am Beispiel von Speechlessness, Clearness and Ease für acht chinesische und acht westliche Instrumente von Xiaoyomg Chen.


15:00-15:30
XU, Mengdong (Shanghai)
The Innovation Research of the Structural Form in the Chinese Contemporary Music.


15:30-16:00
Georg Hajdu (Hamburg)
Theorie und Praxis neuer Stimmungssysteme.


16:30-18.00
Round Table zum Thema: Aspekte der Kompositions- und Theorieausbildung in Shanghai und Hamburg.
(Moderation: Prof. Fredrik Schwenk)


Dienstag 11.11. 19:00 Forum

Shanghai Conservatory of Music

Contemporary Then–
Contemporary Now
From Shanghai to Hamburg

Kompositionen von CHEN, Xiaoyong; YANG, Liqing; HE, Xuntian; SHENG, Bring

Ensemble Les Amis Shanghai
JIANG, Yin – Piano | WU, Shuting – Violine | Jensen Horn-Sin Lam – Viola
LUO, Weixi – Violoncello |  SONG, Ge – He Drum | Carola Schaal – Klarinette

Die Mitglieder des 2009 gegründeten Ensembles sind Professoren des Shanghai Conservatory of Music. Ihre musikalische Spannweite reicht von Barockmusik bis zu zeitgenössischen Kompositionen. Mit dem langfristigen Projekt „Contemporary Then- Contemporary Now“ rückt das Ensemble zeitgenössische Komponisten aus China in den Mittelpunkt ihrer Programmgestaltung.

Programm
CHEN, Xiaoyong
NN
Piano: JIANG, Yin

YANG, Liqing
Trio – A Tune Far Away (2009)
(first performance by Ensemble Les Amis Shanghai)
Piano: JIANG, Yin; Clarinet: Carola Schaal, Violin: WU, Shuting

HE, Xuntian
Whirling Udumbara II
(first performance by Ensemble Les Amis Shanghai)
Viola: Jensen Horn-Sin Lam Cello: LUO, Weixi
He Drum: SONG, Ge (Improvisation)

SHENG, Bring
Four Movements For Piano Trio
Piano: JIANG, Yin Violin: WU, Shuting Cello: LUO, Weixi


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s